CurVe Produkte

Finanzielle Grundbildung. Programme und Angebote planen

Der Perspektive Praxis Band „Finanzielle Grundbildung. Programme und Angebote planen“ ist als Printversion und als Open Access online erhältlich. In der Handreichung wird ein Kompetenzmodell vorgestellt, das die (Handlungs-)Anforderungen beim Umgang mit Geld systematisiert und beschreibt. Es werden verschiedene Einsatzmöglichkeiten in der Praxis aufgezeigt und drei konkrete Angebotsformate für unterschiedliche Zielgruppen vorgestellt. Strategien für eine gelungene Ansprache sowie Hinweise zur Gewinnung von Adressatinnen und Adressaten runden die Handreichung ab.

Die Publikation finden Sie hier.

Materialien zu der Handreichung und zu den durchgeführten Lernangeboten stehen hier zum Download bereit:

Checkliste

„Elternwerkstatt zur Finanziellen Grundbildung: Rund um’s Taschengeld“

„Mein Geld, mein Konto“

„Schlechte Zeiten – Gute Zeiten. Leben wie die Geissens?“

Cover Sensi

Finanzielle Grundbildung: Bedarfe erkennen und handeln. Ein Workshop-Konzept zur Sensibilisierung von Fachkräften in Bildung, Beratung und Betreuung.

Ein Schwerpunkt des CurVe Projekts richtete sich auf die Sensibilisierung von Multiplikator/inn/en. Fachkräfte im Tätigkeitsfeld der Beratung und Betreuung können als Schnittstellenakteure den Ratsuchenden Wege zu weiterführenden regionalen Bildungs- und Unterstützungsangeboten aufzeigen. Es ist von großer Bedeutung, dass sie Grundbildungsbedarfe erkennen und dieses Thema kompetent und sensibel ansprechen können. Die vorliegende Publikation beschreibt das Konzept der im Projekt durchgeführten Workshops, bereitet die Praxiserfahrungen auf und enthält Hinweise, Empfehlungen und Materialien.

http://www.die-bonn.de/doks/2015-alphabetisierung-01.pdf

Financial Literacy cover

Financial Literacy in Ireland, England and Scotland
A Comparative Analysis of Policy, Practice, Access and Engagement

The United Kingdom and Ireland offer examples of national strategies, programmes and projects including services for promoting financial literacy. This report provides descriptions and comparative analysis of policy, practice, and access and engagement in these countries. It makes conclusions and recommendations that can inform future work in adult financial literacy in Germany.

http://www.die-bonn.de/doks/2015-grundbildung-01.pdf

Cover Kompetenzmodell

CurVe-Kompetenzmodell Finanzielle Grundbildung

Das Kompetenzmodell Finanzielle Grundbildung strukturiert und bestimmt die Anforderungen im Bereich Umgang mit Geld auf Grundbildungsniveau. Es kann unter dem folgenden Link heruntergeladen werden:

CurVe-Kompetenzmodell Finanzielle Grundbildung

for the english version follow this link:

The Financial Literacy Competence Model

Cover Stimmts

Stimmt´s-Kärtchen

Als Ergebnis des Projekts CurVe liegt nun in Form von Stimmt´s-Kärtchen ein empirisch erprobtes Instrument zur Diagnose des Rechnens im Bereich Finanzielle Grundbildung vor, das im Bereich Förderdiagnostik in der Schuldnerberatung und Grundbildung eingesetzt werden könnte. Die Stimmt´s-Kärtchen inklusive kurzer Erklärung zu der Entstehung, Auswertung und den Einsatzmöglichkeiten können unter dem folgenden Link heruntergeladen werden:

Stimmt´s-Kärtchen: Rechnen im Bereich Finanzielle Grundbildung 

CurVe Projektmaterialien

Flyer   CurVe Poster
CurVe Projektflattblatt CurVe Projektposter

Veröffentlichungen 2016

Mania, E., & Tröster, M. (2016). Lernangebote im Bereich Finanzielle Grundbildung. DIE-Zeitschrift für Erwachsenenbildung, 23 (I), 41-44.

Mania, E., & Tröster, M. (2016). Lernangebote zu Finanzieller Grundbildung – am Beispiel einer Elternwerkstatt. forum erwachsenenbildung, 49 (1), S. 33-35.

Veröffentlichungen 2015

Schwarz, S., Christiani, H., & Tröster, M. (2015). Finanzielle Grundbildung: Bedarfe erkennen und handeln. Ein Workshop-Konzept zur Sensibilisierung von Fachkräften in Bildung, Beratung und Betreuung. Abgerufen von www.die-bonn.de/doks/2015-alphabetisierung-01.pdf

Sellers, D. (2015). Financial Literacy in Ireland, England and Scotland. A Comparative Analysis of Policy, Practice, Access, and Engagement. Abgerufen von www.die-bonn.de/doks/2015-grundbildung-01.pdf

Mania,E., & Tröster, M. (2015). Finanzielle Grundbildung: Programme und Angebote planen. Bielefeld: W. Bertelsmann. Abgerufen von http://www.die-bonn.de/doks/2015-oekonomische-grundbildung-01.pdf

Mania, E. (2015). Kompetenzorientierung in der Finanziellen Grundbildung als Grundlage für die Programmentwicklung. Zeitschrift für Weiterbildungsforschung – Report, 38(2). Abgerufen von http://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs40955-015-0030-0.pdf

Mania, E., & Tröster, M. (2015). Finanzielle Grundbildung: Konzepte, Förderdiagnostik und Angebote. In A. Grotlüschen, & D. Zimper (Hrsg.), Literalitäts- und Grundlagenforschung (S. 45-60). Münster: Waxmann.

Mania, E. & Tröster, M. (2015). Kompetenzmodell Finanzielle Grundbildung. Umgang mit Geld als Thema der Basisbildung. Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, 25, 08-1–08-10. Abgerufen von http://erwachsenenbildung.at/magazin/15-25/meb15-25.pdf

Tröster, M. & Mania, E. (2015). Entwicklung neuer Angebotsformate im Bereich Finanzielle Grundbildung als Dialog zwischen Sozialer Arbeit und Erwachsenenbildung. ALFA-FORUM, 87, 32–35.

Mania, E. & Tröster, M. (2015). Umgang mit Geld als Bestandteil von Grundbildung. Magazin VHS Verband Rheinland-Pfalz e.V., 16-17.

Veröffentlichungen 2014

Mania, E. & Tröster, M. (2014). Finanzielle Grundbildung - Ein Kompetenzmodell entsteht. Hessische Blätter für Volksbildung, 64(2), 136-145.

Mania, E. & Tröster, M. (2014). Finanzielle Grundbildung - Ein Kompetenzmodell entsteht. Die Österreichische Volkshochschule. Magazin für Erwachsenenbildung, 253, 12-16.

Veröffentlichungen 2013

Mania, E. & Tröster, M. (2013). Financial Literacy: Überschuldung als Thema der Grundbildung.  ALFA-FORUM, 83, 27-28.

Mania, E. & Tröster, M. (2013). Finanzielle Grundbildung. Wege einer partizipativen Didaktik im DIE-Projekt CurVe. Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, 20, 12-1–12-8. Abgerufen von http://erwachsenenbildung.at/magazin/13-20/meb13-20.pdf#page=104